Exkursion mit dem Inforama: Permakultur in der Landwirtschaft





In der Permakultur bilden ethische Grundsätze die Basis, Prinzipien werden angewandt, um naturnahe Kreislaufsysteme zu gestalten und als Ziel wird ein landwirtschaftlich produktives Ökosystem genannt. Das ist anspruchsvoll und sehr abstrakt. Deshalb lädt das Inforama am Mittwoch, 23. Juni 2021 zur Besichtigung zweier Betriebe, auf denen, passend zur Situation und den Menschen, Systeme entwickelt werden, die den Ideen der Permakultur entsprechen. Sie haben verschiedene Ansätze, verfolgen im Kern aber die gleichen Ziele: Eine situationsgerechte Produktion von Lebensmitteln.


Die Betriebs(zweig)leitenden zeigen uns ihr Reich und wir dürfen uns für Weiterentwicklungen des eigenen Betriebs inspirieren lassen. Vormittag BIOHOF GUMME, THÖRISHAUS (www.gumme.ch) Auf der Gumme sind viele Projekte, Menschen und Ideen Zuhause. Vom Gemüseanbau, über die Mutterkuhherde, Weinbau, Nussbäume und einem Solardörrofen bis zum neuen Waldgarten gibt es viel zu entdecken. Wir werden uns insbesondere den Gemüseanbau anschauen. Mit Augenmerk auf die Bodenfruchtbarkeit entstand hier in den letzten Jahren ein spannendes System. Von der Jungpflanzenanzucht, über die Geräte, die sich bewährt haben, den Anbau und die Ernte bis zum Personal und der Vermarktung werden wir einen schönen Einblick in «Legummes» erhalten. (www.legummes.ch)


Nachmittag KÖNIGS BIOHOF, OBERBOTTIGEN (www.koenigs-biohof.ch) Mit Unterstützung seiner Eltern und verschiedenen Permakultur-Fachpersonen macht Thomas König mutige erste Schritte, um den Hof nach den Ideen der Permakultur weiterzuentwickeln. Im Moment entsteht ein Gemüseabo und es werden verschiedene Elemente wie Baumscheibenbepflanzung und Benjes Hecke umgesetzt und ausprobiert.


Informationen und Anmeldung

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen