Anpacken und Permakulturpraxis sammeln in der Intensivwoche auf dem Balmeggberg



21. bis 28. April 2022: Permakultur-Intensivwoche auf dem Balmeggberg mit Toni Küchler

Pilzrugeln beimpfen, schneiteln, Bodenkunde, Kompostaufbau, Kohle herstellen, Permakultur-Elemente planen - die Intensivwoche Permakultur-Praxis auf dem Balmeggberg bietet einen fundierten Einblick in den Betrieb eines Permakultur-Landwirtschaftsbetriebs. Geleitet wird die Woche von Permakultur-Designer Anton Küchler, der den Balmeggberg mit aufgebaut hat und hier lebt, und vom Balmeggberg-Team. Die Intensivwoche dauert vom Donnerstag, 21. bis Donnerstag, 28. April 2022 und steht allen Interessierten offen.


Auf die Teilnehmenden wartet ein vielfältiges Programm:


Donnerstag: Treffpunkt 13.20 Uhr auf dem Löwenplatz in Trub, gemeinsame Wanderung auf den Balmeggberg: die Landschaft des Napfgebiet lesen.

Freitag: Pilzrugel beimpfen und/oder Jurte aufstellen.

Samstag: Einführungskurs in die Permakultur. Wer an der Intensivwoche teilnimmt, ist am Einführungskurs willkommen (im Preis inbegriffen).

Sonntag: Wir nehmen es gemütlich und haben Zeit, um den Kurs vom Samstag zu reflektieren und uns Gedanken zur Philosophie der Permakultur und der Rolle als Permakultur-Designer*in zu machen.

Montag: Schneiteln (Nutzung von Bäumen zur Futterlaub-Gewinnung) und/oder Gartenarbeit.

Dienstag: Kohle herstellen, Bodenkunde, Kompost.

Mittwoch: Planung von Permakultur-Elementen.

Donnerstag: Abschluss und Abreise.


Der Richtpreis für die Intensivwoche beträgt 1000 Franken. Inbegriffen sind die Übernachtungen, die Verpflegung für die ganze Woche und Teilnahme am Einführungskurs. Teilnehmende aus dem Lernfeld und dem PDC nach Mass von Planofuturo können die Kurskosten auch mit Credits bezahlen.


Hier geht es zur Anmeldung und zu weiteren Informationen.