Vom Gemüsegarten bis Solardörrofen: Sieben Kurse zu Permakultur-Landwirtschaft des Inforama Bern





Unter dem Begriff «Permakultur Landwirtschaft» versteht das Inforama Bern eine situationsgerechte Agrikultur, die den Menschen, dem Boden und anderen Lebewesen gerecht wird. Es hat dazu zwischen September 2021 und August 2022 sieben spannende Weiterbildungsangebote im Programm. Vom Theoriekurs über die Hofbesichtigung bis zum spezifischen Solardörrofen-Abendkurs ist für alle etwas dabei.


Die Anmeldung zu den Kursen erfolgt direkt über die Kursseite des Inforama. Publiziert ist derzeit der erste Kurs "Gemüse und Permakultur". Die anderen Kurse werden bis Mitte September aufgeschaltet. Viel Spass!



Gemüse und Permakultur: Freitag, 24. September 2021, Bächtelen, Wabern (BE)

Ein interdisziplinäres Gärtnerteam zeigt uns ihr Reich. Von der Aussaat bis zur Ernte teilen sie ihr Wissen und geben uns einen Einblick in ihren Alltag. Dieser besteht aus einer eher extensiven Gemüseproduktion fürs Abo und aus diversen Strategien für eine möglichst nachhaltige Produktion, Umgebungsgestaltung und -pflege. Die Gärtnerei ist zudem Ausbildungsort für Jugendliche mit erschwertem Zugang zum Arbeitsmarkt. Es gibt Unkonventionelles zu entdecken: begrünte Wege, eine neue Benjes Hecke und Versuche mit Pflanzenkohle, die von der HAFL begleitet werden. Sabrina Furrer kann als angehende Permakultur Designerin aufzeigen, wie die Systeme ineinandergreifen und welches die permakulturellen Gedanken dahinter sind.


Permakultur erleben: Mittwoch, 27. Oktober 2021, Birchhof, Oberwil-Lieli (AG)

An diesem Kurstag haben wir die Möglichkeit, Permakultur mit allen Sinnen zu erleben. Wir werden Bereiche wie Humusaufbau, Nützlinge & Agroforst fühlend, riechend, beobachtend erkunden und uns darüber austauschen. Neben der Sinneserfahrung erzählen Roger Gündel, der Betriebsleiter des Birchhofs und Sabrina Volkart, die Bewirtschafterin und Hüterin der Permakultur-Pionierfläche, über ihre Zusammenarbeit, Methoden und Erfahrungen auf dem Weg, einen bestehenden Hof sukzessive in eine Permakultur überzuführen. Dazu gehören Informationen zur Art der Bewirtschaftung, erschaffen von sozialen Netzwerken, die Formen der Direktvermarktung und viel Raum für eure mitgebrachten Fragen. Wir werden auch darüber diskutieren, was Permakultur sein kann und welche Potenziale sie für die Landwirtschaft der Schweiz beinhaltet.


Permakultur Landwirtschaft (Theorie): Dienstag, 9. November 2021, Bioschule Schwand

An diesem Theorietag in der Bioschule Schwand in Münsingen (BE) befassen wir uns mit den Grundlagen der Permakultur und verknüpfen diese mit der (Schweizer) Landwirtschaft. Wir schauen uns die aktuelle Situation an, lernen Konzepte kennen, befassen uns mit einzelnen Elementen und lassen uns von Praxisbeispielen inspirieren. Nach diesem Kurs können Teilnehmende erklären was Permakultur ist und haben verschiedene Inspirationen und weiterführende Informationen um sich und ihren Betrieb weiter zu entwickeln. (Was wir uns in diesem Kurs nicht anschauen: Details zu Pflanzengesellschaften oder Hecken.)


Komposttee mit Mikroskopieren, Donnerstag, 13. Januar 2022, Bioschule Schwand

Im Boden ist richtig viel Leben verborgen. Und genau dieses wollen wir dir in unserem Workshop näher bringen. Die Bodenmikrobiologie ist der Schlüssel für ein ganzheitlich gesundes und kräftiges Pflanzenwachstum. Dieses Bodenleben ist nicht nur spannend, es kann auch aktiv gefördert werden - nämlich mit Komposttee! Du erhältst einen Einblick in die Mikrobiologie und erfährst, wie du Komposttee selber herstellen kannst.


Impulstag Permakultur: Montag, 17. Januar 2022, Rüti, Zolikofen (BE)

Verschiedene Referent*innen mit praktischen und theoretischen Hintergründen ermöglichen uns eine spannende Sicht auf das Thema Permakultur. -> Prof. Hans Ramseier (HAFL), Daniel Flühmann (Legummes), Dario Principi (HAFL) & Mila Laager (INFORAMA). Wir lernen Theorien und Konzepte der Permakultur kennen, erfahren viel über die aktuelle Forschung und hören von Praktikern, wie sie mit ihren Bewirtschaftungsformen (hauptsächlich Gemüse) den Ideen der Permakultur gerecht werden. Für interessierte Personen wird anschliessend eine Besichtigung des HAFL Permakultur Gartens während der Vegetationszeit organisiert.


Permakultur Exkursion: Mittwoch, 22. Juni 2022, Biohof Gumme / Königs Biohof

In der Permakultur bilden ethische Grundsätze die Basis, Prinzipien werden angewandt, um naturnahe Kreislaufsysteme zu gestalten und als Ziel wird ein landwirtschaftlich produktives Ökosystem genannt. Das ist anspruchsvoll und sehr abstrakt. Deshalb werden wir zwei Betriebe besuchen, auf denen, passend zur Situation und den Menschen, Systeme entwickelt werden, die den Ideen der Permakultur entsprechen. Sie haben verschiedene Ansätze, verfolgen im Kern aber die gleichen Ziele: Eine Situationsgerechte Produktion von Lebensmitteln. Die Betriebs(zweig)leitenden zeigen uns ihr Reich und wir dürfen uns für Weiterentwicklungen des eigenen Betriebs inspirieren lassen. Vormittag: Biohof Gumme, Thöishaus (BE). Nachmittag: Königs Biohof, Oberbottigen (BE).


Abendkurs Solardörrofen: Dienstag, 30. August 2022, Biohof Gumme, Thörishaus (BE)

Mit Sonnenenergie Dörren. 24 Stunden, dank einem Solardörrofen, der an einen solarthermisch geheizten Warmwasserboiler gekoppelt ist. An diesem Abendkurs wird uns Thomas Wieland auf dem Biohof Gumme seinen Solardörrofen zeigen und uns die Funktionsweise erklären. Uns erwarten Angaben zur Energie, Investition, Dörrzeiten, Temperatur und Luftfeuchtigkeit für den optimalen Dörrprozess.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen