Jetzt Gemüse-Abo bestellen bei der Basler Stadt-Solawi Plankton - Planofuturo gestaltet mit



Vor gut einem Jahr ist der Verein Plankton um Tilla Künzli und Livia Matthäus gestartet. Ihr Traum: In Basel eine essbare Stadt schaffen und auf städtischem Gebiet eine Solawi realisieren, die Menschen mit frischem Gemüse versorgt. Nun ist es soweit: Auf einem Acker zwischen Basel und Riehen gedeihen die ersten Setzlinge, mitten im urbanen Raum. So kann man sich jetzt bei Plankton auch anmelden als AbonnentIn für frisches Gemüse. Geplant sind die ersten Ernten ab Mai 2022.


Speziell an der Solawi Plankton ist, dass sie mitten in der Stadt entsteht. Und auch nicht nur auf landwirtschaftlichen Flächen, sondern gleichzeitig in Gärten und Hinterhöfen von Einfamilienhäusern und Wohnsiedlungen. Plankton sucht deshalb Menschen, die ihren Garten oder einen Teil davon zur Verfügung stellen, um diesen von professionellen WandergärtnerInnen beackern zu lassen und dabei auch selber mithelfen dürfen.


Weiter geplant sind bei Plankton, dass der Verein Wissen rund um Ernährung und Gemüseanbau weitergibt und als Dienstleister im städtischen Raum essbare Flächen plant, realisiert und bewirtschaftet.


Planofuturo unterstützt Plankton in diesem Prozess. So fand am Mittwoch, 16. März ein Planungstag mit StudentInnen aus dem Permakultur Lernfeld statt mit dem Ziel, mögliche soziale Strukturen zu entwickeln, damit der Verein seine vielfältigen Aktivitäten leben und weiter festigen kann. Natürlich gehörte zu diesem Planungstag auch, dass auf dem Acker tüchtig mitgeholfen wurde. Bald werden die in die Erde gesteckten Zwiebeln in den Gemüsetaschen und -körben landen.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen