Besichtigung der schweizweit ersten Pyrolyse-Zentralheizung für Wohngebäude in Stettlen (BE)



Am Mittwoch, 16. November, kann man PyroFarm kennenlernen, die erste Pyrolyse-Zentralheizung der Schweiz. Der Biobetrieb Hofacker in Stettlen (BE) produziert - nebst Quinoa und Bio-Natura-Beef - mit der schweizweit ersten Pyrolyse-Zentralheizung für Wohngebäude auch eigene Pflanzenkohle. Die klimapositive Pyrolyse-Heizung ist seit 2021 in Betrieb. Sie versorgt mit der Abwärme aus der Pflanzenkohleproduktion zwei Häuser mit total vier Wohnungen mit Wärme und Heisswasser und produziert dabei sechs Tonnen Pflanzenkohle pro Jahr.


Vor- und allenfalls Nachteile dieser Pflanzenkohle und welche Pflanzenkohle wo und wie auf dem Betrieb eingesetzt wird, verrät Betriebsleiter Michael Kipfer am 16. November auf einem Rundgang über den Hof. Mit einer artenreichen Hecke oder einem Biotop für Geburtshelferkröten wird auf dem Hofacker auch die Natur gezielt gefördert.


Organisiert und durchgeführt wird der Anlass von der Kompetenzplattform Permakultur-Landwirtschaft. Diese nimmt unter folgendem Link auch die Anmeldungen entgegen.