Agroforstwirtschaft - Eine Möglichkeit, sich den Herausforderungen des Klimawandels anzupassen




Freitag, 28. Oktober 2021: Veranstaltung zum Thema Agroforst des Inforama Bern

Mit den sich ändernden Rahmenbedingungen für die Landwirtschaft, haben sich innovative Landnutzungsformen wie die Agroforstwirtschaft europaweit weiterentwickelt. Der Begriff Agroforst bedeutet eine Kombination von Bäumen mit landwirtschaftlichen Unterkulturen auf derselben Fläche. In den letzten Jahren konnten in der Schweiz wertvolle Erfahrungen mit Agroforstsystemen gesammelt werden. Das vielfältige Potenzial der Bäume wurde seit jeher geschätzt und die zentrale Rolle bezüglich Erosionsschutz, Verminderung der Nährstoffauswaschung sowie die positiven Auswirkungen auf das Mikrolima der Parzelle erkannt. Wie können diese Vorteile optimal genutzt werden, wenn Bäume systematisch in Ackerbau- und Futterbauflächen integriert werden?


Dieser Frage geht die Veranstaltung zum Thema Agroforst und Klimawandel des Inforama Bern nach. Anhand von Praxisbeispielen werden Chancen und Risiken aufgezeigt sowie agrarpolitische Rahmenbedingungen vermittelt. Konkret werden auch Pflegemassnahmen und wirtschaftliche Überlegungen ausführlich thematisiert. Referentinnen sind Schoop Johanna, Agroforstberaterin Agridea, und Jäger Mareike, Dozentin zhaw


Hier geht's zur Anmeldung und zum Programm.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen